Home > deutsch > Geschichte

Kurze Geschichte

Kurze Geschichte

1993 Fimengründung ALBASTAR Bled/Slowenien
Entwicklung von ALBASTAR Propeller
1997 1. Flug des UL Segelflugzeuges APIS
1998 1. Eigenstart des motorisierten UL Segelfugzeuges APIS
1999 1. nach Deutschland verkaufte APIS an Martin Wezel Flugzeugtechnik
Juni: 1. Weltrekordflug mit APIS WR
August: 1. Weltrekordflug in der FAI Klasse DU mit APIS WR
2001 Januar: Bestehen des APIS Flügelbruchversuches mit 10,2 g
April: Präsentation von ALBASTAR APIS und APIS WR auf der "AERO 2001" in Friedrichshafen
Mai: 5 Weltrekorde in der Klasse DU mit APIS WR
Juni: weitere 3 Weltrekorde in der Klasse DU mit APIS WR
Juli: nochmals 3 Weltrekorde in der Klasse DU mit APIS WR
2002 1. Flug der APIS mit ROTAX Triebwerk 474 mit 40 PS; Steigleistung 4,5 m/s - Version für Slowenien und Frankreich
2003

Januar: Eröffnung des neuen modernen Werkes in Lesce mit 12 Mitarbeitern
bis April: 2003: Herstellung von 27 UL Flugzeugen
Fertigung von 85 Flügelpaare für die UL Flugzeuge SINUS und VIRUS
Klaus Seemann wird Musterbetreuer für die dt. Zulassung
Beginn der Lastversuche für die dt. Musterzulassung

2004

Juni: erfolgreicher Abschluß aller Belastungsversuche nach LTF-UL 2003
Juli: Übernahme und Produktion des Projekts Apis durch AMS-Flight
August: 1. Flug mit dem Prototyp für die Flugerprobung
Untersuchungen der Flattersicherheit werden abgeschlossen
Oktober: Lärmmessung abgeschlossen

2005 September: Startstreckenmessung absolviert
2006 Februar: DAeC erteilt Musterzulassung für die BEE 15MB mit einem MTOW von 322,5 kg
2008 Übernahme des Projekts Apis und BEE 15MB durch Pipistrel d.o.o. Pipistel ist ab Werk-Nr. A053xxx Musterbetreuer für die BEE 15MB - oder www.flight-team.de.